Freitag, 26. Juni 2020

Trauerkarten für den Vorrat

Der Titel dieses Posts klingt jetzt etwas eigenartig, aber leider benötigte ich in letzter Zeit mal wieder Karten dieser Art und hatte keine mehr im Vorrat. Also habe ich kurzerhand gleich eine ganze Serie angefertigt.

Das Designpapier hatte ich noch in meinem Fundus und die Sprüche sind von unterschiedlichen Herstellern. Ich gehöre ja zu den Menschen, für die Trauerkarten nicht zwangsläufig immer in grau und schwarz gestaltet werden müssen.




Jetzt wollen wir mal hoffen, dass ich die Karten nicht so schnell benötige

Freitag, 19. Juni 2020

Gepimpter Block

Auf meinem anderen Blog Brittas Kreativzimmer habe ich gestern und vorgestern schon diese Blöcke nach der Anleitung von tina.deininger35 (instagram) gezeigt. Diesen hier habe ich für unseren Sohn gestaltet.

Das Designpapier hatte ich noch im Fundus und es passte echt super...



Das passende Lesezeichen hat unterschiedlich gestaltete Vor- und Rückseite


Mittwoch, 10. Juni 2020

Tahiti-KAL

Ich zeige dir heute mal wieder etwas Gestricktes. Von der Fa. Schachenmayr gab es einen Aufruf zum gemeinsamen Stricken eines sommerlichen Schals aus der Wolle "Tahiti". Über mehrere Wochen wurden immer neue Teilstücke gestrickt bis am Ende dieser Schal herauskam...
Das gute Stück muss aber noch gespannt werden. Aufs Foto durfte er trotzdem schon mal. Es waren schöne Muster dabei, die sich echt gut verstricken ließen. Hat Spaß gemacht, zumal man ja corona-bedingt doch ein bisschen mehr Zeit hatte zum Stricken.

Dienstag, 29. Januar 2019

Zurück aus der Blogpause...

Eine zeitlang habe ich aufgrund der DSGVO diesen Blog ruhen lassen und nur auf meinem anderen Blog gepostet. Langsam möchte ich aber auch hier wieder aktiv werden...

Ich habe u.a. einiges gehandarbeitet. Das möchte ich dir heute zeigen.

Zum einen ist endlich mein Decken-CAL Mandala Madness fertig geworden. Im Sommer konnte ich nicht daran häkeln... ich wäre kaputt gegangen unter der warmen Decke. Sie hat letzten Endes jetzt einen Durchmesser von 1,80 m...




auf diesem Bild habe ich mich mal mitten auf die Decke gestellt, um die Größe zu veranschaulichen..


Ebenfalls gehäkelt habe ich eine Decke für das Zimmer unseres Sohnes - die Farben hat er ausgesucht...Die Anleitung ist von Schönstricken und war ein Kuscheldecken-CAL im Dezember 2017. Die Kante der Decke sieht etwas unsortiert aus. Das liegt aber daran, dass ich alle Reste verhäkeln wollte...

Das neue Sofa kommt Anfang März und ist übrigens grau... Passt also!

Im Fundus hatte ich tatsächlich noch Filethäkelgarn. Da kam die Adventskalender-Anleitung von Nadelspiel für eine Zierdecke gerade recht.


Und wieder den Garnbestand abgebaut.

Zu guter letzt noch ein Weihnachtsgeschenk für meine Mutter. Das Muster für diesen Loop mit Farbverlaufsgarn hatte ich in einer Zeitschrift entdeckt. Sie hat sich sehr gefreut und der Loop wird häufig getragen.


So, das war jetzt sehr handarbeitslastig. Mal sehen, was ich dir als nächstes hier zeige.

Mittwoch, 25. Oktober 2017

Herbst-Erwachen...

Wie peinlich. Ich habe gerade gesehen wie lange ich hier nichts mehr gezeigt habe. Unglaublich. Da bastele ich schon Weihnachtskarten für dieses Jahr und hier sind noch die Karten von 2016 zu sehen.

Das muss sich definitiv ändern...

Den Anfang mache ich mal mit zwei Handarbeiten, die ich in den letzten Wochen fertig gestellt habe.

Ein Schal
und ein Dreiecktuch
Beide sind entstanden im Rahmen von sog. CAL (crochet along - gemeinsam häkeln) bzw. KAL (knit along - gemeinsam stricken). Das sind Aktionen, bei denen alle Teilnehmer gemeinsam ein bestimmtes Projekt erstellen, dessen Bestandteile in Etappen bekannt gegeben werden.

Beim Schal gab es z.B. jede Woche ein neues Muster, was man hier unten ganz gut erkennen kann. Der KAL wurde organisiert über facebook von der Designerin Tanja Steinbach in der Gruppe "ARD Buffet Knitalongs - Wir handarbeiten gemeinsam!"

Verwendet habe ich die "Schachenmayr merino extrafine 170" und ich muss sagen, der Schal fühlt sich echt super an und das Garn ließ sich total super verstricken.

Das Tuch "Prairie" gab es auch bei facebook in einer Gruppe  "Wollness-Designs"
nach einer Anleitung von Michaela Schmidt. Auch hier habe ich auf das Original-Garn gesetzt. Ein Farbverlaufsgarn-Bobbel von Woolfeeling   Die Wicklung hat ebenfalls den Namen Prairie.

Ich habe mich für das Häkeltuch entschieden, weil ich die Farbgebung einfach so genial fand. Superschön zur Jeans finde ich...

 und so groß ist es dann doch geworden. Man hätte jetzt noch Quasten an die Ecken machen können, aber ich glaube, ich lasse es so - bin nicht so der "Puschel"-Typ.

Ich nehme sehr gern bei solchen Aktionen teil, zum einen, weil man mal handwerklich über den Tellerrand schaut, zum anderen, weil man während des Entstehungsprozesses sieht, welche Farben und Formen die anderen Teilnehmer wählen und wie jeder sein eigenes Stück fertig stellt.

Ein schöner Ausgleich zum Basteln mit Papier, wenn wir abends gemeinsam im Wohnzimmer sitzen und man es sich auf dem Sofa gemütlich macht.

So, das war heute gleich ein richtig langer Post, aber ich hoffe, dass ich zukünftig wieder öfter auch mal hier sein werde, um neue Dinge zu zeigen.

Montag, 26. Dezember 2016

Ein bisschen was Weihnachtliches

möchte ich Dir heute doch noch zeigen. Nachdem es hier solange still war.

Mit den tollen Stempeln vom creative-depot  habe ich diese beiden gleichen, aber doch unterschiedlichen Karten hergestellt.

Ich hatte noch so viele andere schöne Ideen mit diesem Set, aber der "Weihnachtsstress" hat wieder zugeschlagen und ich bin nicht zur Umsetzung gekommen.

Aber wie heißt es so schön? Nach Weihnachten ist vor Weihnachten... nächstes Jahr wird noch früher angefangen mit den Winterstempeln - so zumindest der Vorsatz

Donnerstag, 3. November 2016

schokoladiges Geldgeschenk

Die Idee hier wollten wir auch unbedingt nacharbeiten und da wir noch ein bisschen Zeit hatten, haben wir auch das noch geschafft.

Das ist doch mal eine nette Geschenkidee. In dem Streichholzschächtelchen kann noch ein entsprechender Schein als Geschenk versteckt werden.

Und wie man unten sehen kann, kann man das Ganze auch ohne Nutella-Glas mit einem Weihnachtsmann weihnachtlich gestalten.


Ich hoffe ich habe Euch nicht mit meinen Basteleien gelangweilt, aber das hat wirklich so viel Spaß gemacht und man konnte einfach auch mal andere Dinge ausprobieren. Sehr, sehr schön.